Ich habe keine Lust mehr.

Ich habe keine Lust mehr.

Hallo Welt. Es ist 5:25 Uhr und mein liebes iPhone weckt mich. Ich gebe Tine einen flüchtigen Kuss und taukele ins Badezimmer.

Ich nehme mein iPhone mit und verbringe die morgendliche Klositzung mit Mail, Twitter, Facebook und Reeder. Ich wasche mir mein Gesicht, putze die Zähne, creme mich ein. Ich taukele zurück ins Schlafzimmer und schnappe mir eine beliebige Hose und ein in der Nähe liegendes Hemd. Ich ziehe meine Schuhe an und verlasse die Wohnung.

Um 6 Uhr bin ich auf Arbeit.

Ich gehe in den Fahrerraum und nehme mir den Schlüssel für meinen Transit, hole ihn aus der Garage und starte meine Tour. Ich fahre 6 Häuser an, hole dort Kinder ab und bringe sie in die Schule. Danach fahre ich 60 Kilometer (hin und zurück) um ein Kind im Rollstuhl zu holen und es in eine Tagesbetreuung zu bringen.

Es ist kurz nach 9. Ich bekomme einen Zettel auf dem steht, wen ich noch so abholen muss – von A nach B fahren, sozusagen.

Um 17 Uhr habe ich Feierabend. Zwischendurch etwa 2 bis 3 Stunden variable Pause. Ständig der Gedanke, das Firmenhandy könnte klingeln und man muss irgendeine Tour fahren. Immer abrufbereit.

Anfangs hat mir das ganze relativ viel Spaß gemacht und die Arbeit macht auch keinen kaputt, bis halt auf das frühe aufstehen.

Nach jetzt etwas mehr als 10 Monaten bin ich allerdings froh, dass das alles bald vorbei ist. Ich weiß, das ich die Zivildienstzeit später vermissen werde, wenn ich erstmal wieder richtig arbeiten bin, aber aktuell möchte ich nur noch, das es endlich vorbei ist.

Ich habe keine Lust mehr. Ich habe keine Nerven mehr dafür.