Hier passiert nichts mehr. Schau doch bei Medium vorbei und folge mir auf Twitter oder Instagram.

Aus irgendeinem sicherlich total sinnvollen Grund kaufte ich gestern Apple TV. Vielleicht, weil wir zufällig im Apple Store waren, wer weiß das schon.

Eigentlich spielte ich schon eine ganze Weile mit dem Gedanken, Apple TV zu kaufen. Der Hauptgrund war, Filme vom iPad oder Mac ohne Kabel auf dem Fernseher zu sehen. Bisher lief das über die Xbox, welche mittels Rivet mit dem Mac verbunden war. Das Problem war immer, dass Filme nach knapp 2 Minuten immer wieder hängen blieben und teils gar nicht wieder anfingen, weiterzulaufen.

Extrem nervig also, wenn man in Ruhe einen Film oder eine Serie gucken will. Vielleicht war es für mich zu einfach zu glauben, dass es an der Xbox und nicht an einer etwas zu schwachen Internetverbindung lag. Nun ja, Apple TV angeschlossen und erstmal ein paar Filmvorschauen angemacht. Super Qualität, kein Buffern, kein Problem. Nun war da noch die Frage, wie ich Filme, ohne sie für iTunes konvertieren zu müssen, zum Apple TV bekomme. Mich an Beamer erinnert und gekauft.

Der Film lud kurz und startete nach etwa 5 Sekunden. Nach knapp 90 Sekunden blieb er allerdings das erste Mal stehen um nachzuladen. Fuck. Ein Speedtest ergab, dass der Downstream bei nur knapp 2.9 Mbps liegt, ein weiterer Test nach 2 Stunden kam auf 3.5 Mbps. Offenbar nicht genug um über WLAN Filme zu streamen, denn ein 720p Film benötigt etwa 6-7 Mbps um durchgängig abzuspielen. Dumm gelaufen also. Nun schloss ich Apple TV per Kabel an die Fritz Box an und das Problem scheint nicht mehr aufzutreten. Ich spielte einen recht großen Film ab, lud etwas herunter öffnete Webseiten auf dem iPad, iPhone und Mac und der Film lief ohne stottern weiter.

Ab dem Punkt setzt offenbar mein technisches Wissen aus. Der Film wird doch nach wie vor über WLAN übertragen. Warum läuft er ohne Probleme, wenn ich Apple TV mit einem Kabel an die Fritz Box anschließe? Wenn mir da jemand eine verständliche Antwort geben kann, kann ich vielleicht heute gut schlafen, ohne die ganze Nacht darüber zu grübeln. Vielleicht ist die Antwort auch total simpel . Oder das ganze macht gar keinen Sinn. Sagt es mir.

Ich rede mir solange ein, dass ich Apple TV nicht umsonst gekauft habe.

Als gelesen markieren

Als gelesen markiert / kommentiert

  1. Lordy
  2. tadon
  1. Dominic

    Das verstehe ich nicht: du stremst nicht aus dem iTunes-Store, sondern von Mac/PC, der lokal ist, auf TV, der lokal ist.

    Falls dem so ist, sollte dein DSL damit rein garnichts zu tun haben, dann ist „nur“ dein WLAN zu langsam. Oder ich verstehe das alles gerade nicht.

    AntwortenAntworten
  2. Andreas

    @Dominic: Das WLAN ist zu langsam, korrekt. Nur warum spielen die Dateien ohne nachladen ab, wenn ich Apple TV per Kabel an meine Fritz Box anschließe? Das ergibt für mich keinen Sinn. Die Daten werden doch weiterhin per WLAN übertragen.

    AntwortenAntworten
  3. Maik

    Das Problem ist wahrscheinlich nicht deine Internetgeschwindigkeit, sondern das viele Apple Bonjour das durch das WLAN deiner Fritzbox geschoben wird.
    Ich habe bei meinem alten Speedport auch festgestellt das AirPlay  besser funktioniert, wenn das Apple TV per Kabel verbunden ist. Mit meinem neuen 5GHz-WLAN hab ich allerdings keine Probleme mehr.
    Du kannst mal checken ob es Updates für deine Fritzbox gibt oder dir einen neuen Router zu kaufen.

    AntwortenAntworten
  4. Andreas

    @Maik: Hm. Mit meinem 6000er DSL hat das also nicht wirklich was zu tun, sondern mit der Sendeleistung des WLAN? Verstehe ich halt nicht. Empfang ist immer zu 100% da. Fritz Box Updates gibt es aktuell keine.

    AntwortenAntworten
  5. Maik

    Die Stärke des WLAN ist dabei auch nicht ausschlaggebend, sondern dessen Geschwindigkeit.
    Ich nehme an das dein WLAN nur 54MBit/s, das ist aber zu langsam wenn mehrere Dienste (z.B. Apple Bonjour) viel davon brauchen.

    AntwortenAntworten
  6. Ove

    Ich tippe da auch eher auf Probleme im/durch das Bonjour Protokoll. Deine W-Lan Stärke sollte dabei irrelevant sein.

    Aber interessant ist das schon, ich plane im Prinzip ein ähnliches Setup (Book per W-Lan, aTV am Kabel) bin aber noch am warten auf eine aktuelle lauffähige Version des XBMC s auf dem aTV.

    Beamer hatte ich garnicht auf dem Schirm, vielleicht ist das ja erstmal eine Übergangslösung. Vielen Dank für den Tipp

    AntwortenAntworten