Hier passiert nichts mehr. Schau doch bei Medium vorbei und folge mir auf Twitter oder Instagram.

Meine Schwester war zu Besuch

3 Reaktionen   ·  

Gestern war meine Schwester zu Besuch in Hamburg. Sie kam etwa halb 11 am Hauptbahnhof an. Im Zug saßen außerdem noch meine beiden Cousinen, welche sich Sister Act anschauen wollten. Kurzes Hallo und viel Spaß euch und dann sind wir mit meiner Schwester erstmal Richtung Rathaus gegangen. Sie war schon etwas überwältigt vom großen Bahnhof, kam dann in die Stadt und musste alle paar Minuten „Oah ist das schön“ sagen, weil… naja, Hamburg.

Am Rathaus machten wir dann erstmal die obligatorischen Bilder und gingen dann Richtung Jungfernsteig. Dort aßen wir Frühstück im Mio. Da nach mehrmaligem fragen weder Tine noch meine Schwester in den Apple Store wollten (Pff…) gingen wir langsam Richtung Planten un Blomen.

Dort angekommen gab es noch ein paar weitere „Oah ist das schön“ weil, naja… Hamburg. Also liefen wir durch den Park, guckten uns etwas um und machten uns dann langsam auf den Weg zum Auto, welches im Saturn Parkhaus direkt am Hauptbahnhof stand. Dort angekommen, hofften wir nach fast 5 Stunden auf nicht zu hohe Parkgebühren und erschraken dann etwas, als dort 15 Euro angezeigt wurden.

Von dort sind wir runter zum Hafen. Landungsbrücken. Eigentlich wollten wir noch auf den Michel, verschoben das allerdings auf den nächsten Besuch. Nach einem Fischbrötchen wurde es langsam Zeit, Richtung Wohnung aufzubrechen, diese wollte meine Schwester natürlich auch noch sehen und es war schon recht spät.

Also zum Auto, welches jetzt kostenfrei an der Straße stand und auf zur Wohnung. Die Fahrt verlängerte sich etwas, da die Straßen teilweise von unzähligen Polizeiautos vollstanden und es nur per Stop-and-Go voran lief.

Dann waren wir in der Wohnung, Tine und meine Schwester tranken einen Latte Macciato wir erzählten ein bisschen und machten uns dann kurz vor 18 Uhr auf zum Hauptbahnhof. Der Zug sollte 18:24 Uhr abfahren, ich musste also etwas Gas geben. Ich ließ die Beiden schon am unteren Ende im Parkhaus aussteigen und sie rannten schon mal vor. Als ich auch angekommen bin, erzählten sie mir, dass der Zug ausfällt. Ab zum Infoschalter, der nächste Zug fährt in einer halben Stunde, naja, nicht so schlimm.

Wir verabschiedeten uns, Tine kaufte sich noch 2 Oberteile und ich bezahlte nochmal 6 Euro im Parkhaus.

Der Tag ging recht schnell rum, machte aber Spaß. Und im September möchte sie wieder kommen. Es schien ihr also recht gut gefallen zu haben.

Als gelesen markieren

Als gelesen markiert / kommentiert

  1. Lordy
  2. Florian
  3. dthoelken