Hier passiert nichts mehr. Schau doch bei Medium vorbei und folge mir auf Twitter oder Instagram.

John Carter

1 Reaktion   ·  

Als es hieß „was gucken wir„, legten Tine und Ich uns auf Hugo Cabret fest. Der läuft allerdings zu Zeiten, zu denen Familien mit kleinen Kindern in den Kinos rumlaufen. Umentschieden, John Carter.

… denn Disney macht vor, wie Weltraumkrieg im Jahr 2012 richtig gemacht wird. John ist Veteran des Bürgerkriegs und landet aus Gründen auf dem Mars, um dort Schlachten gegen vier Meter große Barbaren zu schlagen und nebenbei irgendeiner Prinzessin zu helfen, die Welt zu retten. – via fucktotum.net

Der Film erzählt die Abenteuer eines Soldaten, der über eine Energie Welle auf den Mars transportiert wurde. Dort herrscht Krieg zwischen den Kulturen und Völkern. Dort hilft er jetzt der etwas hübschen Prinzessin Dejah dabei, ihre Stadt „Helium“ zu verteidigen. Klingt erstmal blöd, ist aber eigentlich total cool. Es gibt sogar einige lustige Scenen, was man vielleicht anfangs nicht erwarten würde, sie aber durchaus in den Film passen und ihn dadurch nur noch besser machten. Stichwort „Virginia“.

Durchaus ein sehr unterhaltsamer und empfehlenswerter Film, welcher im Abspann Steve Jobs gewidmet wird.

Als gelesen markieren

Als gelesen markiert / kommentiert

  1. Robin