Hier passiert nichts mehr. Schau doch bei Medium vorbei und folge mir auf Twitter oder Instagram.

Wir schliefen fast im Auto

3 Reaktionen   ·  

Logbuch: Es ist jetzt kurz vor halb 9 Uhr – morgens. Donnerstag. Urlaub Tag Drei. Das Wetter hat sich wieder etwas verbessert, was gut ist, da wir sonst die vergangene Nacht tatsächlich im Auto hätten verbringen müssen. Unser Zelt ist der letzte Rotz. Kann kein Regen ab, welcher verbunden mit etwas Wind das Zelt zu einem Ort macht, an dem man absolut keine Nacht verbringen will, oder kann.

Nungut, Schwamm drüber. Ich bin sowieso kein Freund vom schlafen, sondern renne lieber den nächsten Tag völlig verpeilt und mit Sonnenbrille durch irgendeine fremde Stadt und tue dort Dinge, die ich zu diesem Zeitpunk eigentlich gar nicht richtig wahr nehme. Oh, das war Sarkasmus. Herrje.

Tag 3 also. Camping. An der Elbe. Tine ist gerade duschen und ich versuche immernoch krampfhaft mich in eine aufrechte Position zu bringen. Aber unter uns, das wird noch eine Weile dauern.

Ich werde jetzt versuchen noch eine halbe Stunde zu „schlafen“. Eine kleine Zusammenfassung von dem ganzen 4-Tage-Kurzurlaub werde ich eventuell schreiben, wenn wir wieder da sind und ich etwas Schlaf nachgeholt habe.

Horrido.

Als gelesen markieren

Als gelesen markiert / kommentiert

  1. Andreas
  2. Tine
  3. Yannick